Interkulturelle Seminare für pädagogische Einrichtungen

Pädagog*innen brauchen Unterstützung in ihrem herausfordernden Berufsalltag.

Ob in KiTa, Grundschule, in Bildungsinstitutionen wie der VHS, in Museen, Bibliotheken, Jugendeinrichtungen, Kirchen, Moscheen, Synagogen oder in der ehrenamtlichen Arbeit mit Kindern und Eltern - es geht um die Teilhabe an unserer Gesellschaft.

Für Kinder und Eltern ist das Vertrauen in die Pädagog*innen und in die institutionellen Strukturen eine Grundvoraussetzung zu einem konstruktiven Miteinander.

Diskriminierungserfahrungen erschüttern dieses Vertrauen.

Eine für alle Beteiligten angenehme Kommunikationskultur in einer ansprechend gestalteten Umgebung hilft dabei, Partizipation in KiTa, Schule oder anderen Einrichtungen zu ermöglichen.

In meiner beruflichen Biografie als ehemalige Leitung einer Vorschulklasse, langjährige Klassenlehrerin in der Inklusionsarbeit und vor allem als Schulleiterin war mein besonderes Anliegen immer das gelingende Miteinander in der Institution.

Aus der Praxis für die Praxis stelle ich Ihnen verschiedene einfach umsetzbare Modelle vor und begleite Sie bei Bedarf bei der weiteren Umsetzung.

Folgende Fortbildungen biete ich auf Abruf an - ein individuelles Angebot ist je nach Absprache möglich:

Mehrsprachigkeit in KiTa und Schule

Bilderbücher, die Mut machen

Freundschaftswoche mit Willkommensfest

Lieder, Spiele, Rituale und Feste im interkulturellen / -religiösen Dialog

⇒ Gelingende Elternpartizipation in der Migrationsgesellschaft  

Interaktive Eltern-Info-Treffen 

⇒ Die Friedenstreppe - ein mediativer Ansatz zur Konfliktlösung

⇒ Klassen- und Schülerrat - Demokratieerziehung von Anfang an 

KiTa/Schule als sicherer Ort - Rituale für traumatisierte Kinder 

Die eigene Leitbildentwicklung, eine auf Ihre Arbeit zugeschnittene Projektplanung oder                                                                                                    die Entwicklung eines Gesamtkonzepts zur Gewaltprävention sind weitere mögliche Themenangebote.

Gern unterstütze ich Sie auch in der Supervision von Praxisreflexionsgruppen, in denen Fragen zu aktuellen Herausforderungen vor Ort konkret aufgegriffen werden.

Organisatorischer Rahmen:

Seminare werden in der Regel für bis zu 25 Personen angeboten.  

Bitte kontaktieren Sie mich hier für ein unverbindliches Angebot.

  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. .
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen